Bücher und Bestseller - Lesenswert nach Feierabend oder Zwischendurch

An Bahnhöfen und Flughäfen sind Leser leicht zu erkennen, denn ihnen macht auch eine halbe Stunde zusätzlicher Wartezeit in einem beheizten Warteraum wenig aus. Anstatt verärgert auf und ab zu tigern setzen sie sich hin und lesen oder gehen kurzerhand in den nächsten Buchladen und versorgen sich mit Lesefutter. Bücher und Bestseller haben gegenüber von Zeitungen und Zeitschriften den Vorteil, dass sie einen meist in eine andere Welt entführen. Selbst in realistischen Büchern ist es ein Eintauchen in eine andere Perspektive oder Lebenssituation üblich.
Für kürzere Wartezeiten bis zu einer Viertelstunde sind Bände mit Kurzgeschichten ideal, allerdings werden diese seltener gekauft, als Bücher und Bestseller. Diese sind allerdings optimal für längere Zugfahrten oder Flugreisen. Manche Menschen bevorzugen es sogar in ihrer Mittagspause zu lesen. Andere hingegen brauchen einfach ausreichend Ruhe um sich auf ein Buch zu konzentrieren und lesen daher überwiegend im Urlaub oder nach Feierabend.
Bevorzugt werden Bücher und Bestseller von Lieblingsautoren gekauft und gelesen. Die meisten
Menschen lesen zwischen zwei und zwanzig Büchern pro Jahr. Insgesamt lesen 75 Prozent der deutschen Bevölkerung regelmäßig. Gelesen werden berufsbezogene Bücher und Bestseller, aber auch Sachbücher und Biographien. Manche Menschen bevorzugen jedoch Zeitschriften oder Zeitungen. Ein Drittel der Lesenden bevorzugen definitv fiktionale Bücher und Bestseller.
Das Internet hat einen großen Einfluss auf die Lesegewohnheiten. Der Effekt wirkt sich sowohl positiv, als auch negativ aus. Das überfliegen von Informationen hat zugenommen und dadurch auch eine gewisse Oberflächlichkeit in der Informationsauswertung. Manche Jugendliche können sich nicht mehr auf ein ganzes Buch einlassen, andere dagegen haben von Haus aus eine Lesekultur erlernt und diese nutzen das Internet ebenso effizient zur Informations- wie zur Buchbeschaffung. Alle Arten Bücher und Bestseller sind in Shopping-Portalen verfügbar, hier können Vielleser von günstigen Preisen profitieren. Diese modernen Möglichkeiten haben dazu geführt, dass mehr Bücher in den Häusern stehen und damit die Lesekultur weiterhin Bestand hat, aller Untergangsprognosen zum Trotz.
Die Buchindustrie arbeitet allerdings auch fleißig an medialen Ergänzungen zum klassischen Printmedium für Bücher und Bestseller, so dass bereits erste Reader gibt, die Ebooks darstellen. Außerdem hat sich ein zusätzlicher Markt für Ebooks entwickelt.
In Zukunft werden wahrscheinlich nahezu alle Bücher und Bestseller direkt online lesbar sein, denn bereits heute kann nahezu jedes Buch via Internet bestellt werden, dies schließt auch antiquarische Bücher ein.
Sogar die Bibliotheken haben das Internet für sich entdeckt. Denn neben Suchfunktionen im Buchbestand gibt es in Onlinebibliotheken inzwischen auch Ebooks auf Büchereiausweis. Teilweise sind Büchereien bereits untereinander vernetzt oder verlinken zumindest zueinander.
Außerdem fördern verschiedene Projekte die Entwicklung, dass Bücher über das Internet verfügbar sind und machen auch Klassiker online verfügbar. Derartige Projekte sind meist ehrenamtlich und häufig mehrsprachig. Innerhalb dieser Projekte nimmt das Segment Hörbuch einen großen Raum ein. Ein überaus zukunftsreicher Bereich, da immer mehr Menschen Hörbücher für längere Autofahrten verwenden oder diese für unterwegs auf einen MP3-Player laden.
Die Zukunft für Bücher und Bestseller scheint somit sicher zu sein und das nicht nur als Printmedium, sondern vielmehr als Multimedium zum sehen, hören und anfassen.

Für weitere Informationen in Englisch klicken Sie hier!